Partnerschaft mit Art Museums of Switzerland

Kunstgenuss auf höchstem Niveau


Kunst, Design und Fotografie zum Staunen: Ein Besuch in einem der zwölf Art Museums of Switzerland (AMoS) garantiert Ihnen einzigartige Kunsterlebnisse. Verteilt auf alle Landesteile der Schweiz, bieten diese zwölf Museen künstlerische Qualität von Weltklasse. Zu sehen sind hochkarätige Sammlungen sowie herausragende Sonderausstellungen zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Kunst und Kultur geniesst bei der Confiserie Sprüngli eine langjährige Tradition und widerspiegelt sich in der Partnerschaft mit Art Museums of Switzerland.

Fondation Beyeler, Basel

Von Monet, Cézanne, Van Gogh über Picasso, Matisse, Klee, Giacometti zu Warhol, Bacon sowie Ethnografische Kunst aus Afrika, Alaska und Ozeanien: Die berühmte Sammlung Beyeler vereint über 300 Meisterwerke der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts mit dem Schwerpunkt Klassische Moderne. Das Museum, von einem idyllischen Park umgeben, wurde 1997 eröffnet und ist das Werk des italienischen Star-Architekts Renzo Piano. Die Fondation Beyeler ist das meistbesuchte Kunstmuseum der Schweiz.

Fondation Beyeler, Basel
Museum für Gestaltung, Zürich

Museum für Gestaltung, Zürich

Mit einer mehr als 500 000 Objekte zählenden Sammlung ist das Museum für Gestaltung die wichtigste Institution für Design und visuelle Kommunikation der Schweiz. Ab März 2018 werden die vielfältigen Wechselausstellungen an zwei Standorten gezeigt. Überdies erwarten die Besucherinnen und Besucher im renovierten Stammhaus, einem Schlüsselwerk des Neuen Bauens, die Ikonen aus den Sammlungen. Im Toni-Areal kann man an geführten Rundgängen durch das Schaudepot hinter die Kulissen blicken.

Fotozentrum, Winterthur

Geballte Kompetenz: Dank der Zusammenarbeit des Fotomuseums Winterthur und der Fotostiftung Schweiz entstand in Winterthur ein einzigartiges europäisches Zentrum für Lichtbildkunst. In zahlreichen Ausstellungen präsentieren die beiden Häuser zeitgenössische und historische Fotografie in ihrer Vielfalt. Gemeinsam mit dem Museum Folkwang und dem Museo d’arte della Svizzera italiana (MASI) zeigt das Fotozentrum Anfang 2018 eine umfangreiche Retrospektive zu Balthasar Burkhard.

Fotozentrum, Winterthur
Mamco, Musée d’art moderne et contemporain de Genève

MAMCO, Musée d’art moderne et contemporain de Genève

Das MAMCO ist das grösste Museum der Schweiz, das sich ganz der zeitgenössischen Kunst verschrieben hat. Die offenen Flächen des ehemaligen Fabrikgebäudes erlauben es, die Räume an die dreimal jährlich wechselnden Ausstellungen anzupassen. Nach über 500 Schauen sind bis heute nur wenige Wände gleich geblieben. Und das MAMCO verspricht auch in Zukunft sowohl in der Auswahl wie auch in der Präsentation der Werke zu überraschen.

Kunstmuseum Bern

Das Kunstmuseum Bern ist das älteste Kunstmuseum der Schweiz mit einer permanenten Sammlung, die von der Gotik bis zur unmittelbaren Gegenwart reicht. Diese ist eine der wichtigsten und vielfältigsten Kunstsammlungen in der Schweiz und von internationaler Bedeutung. Werke von Ferdinand Hodler, Paul Klee, Albert Anker, Pablo Picasso, Franz Gertsch, Vincent van Gogh, Meret Oppenheim und vielen mehr haben das Kunstmuseum Bern zu einer Institution mit Weltruf gemacht. Neben der ständigen Sammlung werden im Kunstmuseum Bern auch thematische Ausstellungen und grosse Einzelausstellungen gezeigt.

Kunstmuseum Bern
Kunstmuseum Basel
Strassenbahn, Baum

Kunstmuseum Basel

Von Holbein bis Böcklin, von Monet bis Picasso, von Beuys bis Richter – in der weltberühmten Sammlung des Kunstmuseums Basel finden sich 4000 Gemälde, Skulpturen, Installationen und Videos sowie 300 000 Werke auf Papier. Zu den wechselnden Sammlungspräsentationen gesellen sich hochkarätige Sonderausstellungen, 2018 beispielsweise mit Sam Gilliam oder mit Johann Heinrich Füssli.

Zentrum Paul Klee, Bern

Die drei imposanten Wellen des italienischen Stararchitekten Renzo Piano sind Museum und Kulturzentrum zugleich. Im Zentrum Paul Klee erwarten die Besucherinnen und Besucher Kunst, Konzerte, Lesungen, Tanz und eine eigene Agrikultur. Mit 4000 Werken ist hier auch die weltweit bedeutendste Sammlung von Paul Klees Schaffen beheimatet und in Wechselausstellungen zugänglich. So macht das Publikum Bekanntschaft mit dem Leben und Wirken eines der faszinierendsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

Zentrum Paul Klee, Bern
AMOS, Art Museum, Kunstmuseen, Kunstmuseum, Museum, Musée, museo, Museum Bern, Zentrum Paul Klee, ZPK, Musée Berne, museo Berna.
Musée d’art et d’histoire de Genève

Musée d’art et d’histoire de Genève

Die Sammlungen des Musée d’art et d’histoire umfassen Kunst und Kultur aus mehreren Jahrhunderten. 2018 zeigt das Museum eine grosse Retrospektive des Schweizer Malers Ferdinand Hodler in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Bern. Dies zu Ehren des 100. Jahrestags seines Todes in Genf 1918. Mit rund 150 Gemälden, 800 Zeichnungen sowie Notizbüchern, Drucksachen und Möbeln beherbergt das Museum bereits heute eine der wichtigsten Sammlungen dieses Künstlers.

Museum Tinguely, Basel

Dieses Museum ist anders: Lebendigkeit, Lachen, Staunen, Entdecken an einem Ort, der die Sinne in Bewegung setzt und an dem die Kunst zum Betrachter kommt. Das Museum Tinguely beherbergt die grösste Werksammlung von Jean Tinguely (1925 – 1991) und zeigt neben der permanenten Sammlung regelmässig Sonderausstellungen, die, ausgehend von Tinguelys Ideen, ein weites Spektrum von Künstlern und Themen des 20. und 21. Jahrhunderts vorstellen.

Museum Tinguely, Basel
Musée de l’Elysée, Lausanne

Musée de l’Elysée, Lausanne

Seit über 30 Jahren erforscht, präsentiert und bewahrt das Musée de l’Elysée die Fotografie in all ihren Formen. Durch innovative Ausstellungen, wichtige Publikationen und engagierte Veranstaltungen hat das Museum das öffentliche Verständnis für die Fotografie verbessert. Die Unterstützung junger Fotografinnen und Fotografen, die Lebendigerhaltung der Geschichte der Fotografie sowie die Pflege dieses Erbes gehören zu den Hauptaufgaben des Museums.

LAC Lugano Arte e Cultura

Im Kulturzentrum LAC, wo sich neben Kunst auch Theater und Musik treffen, präsentiert das Museo d’arte della Svizzera italiana (MASI) 2018 ein originelles und hochstehendes Programm, das sich an ein breites Publikum richtet. Neben der Neupräsentation seiner Sammlung widmet das Museum drei herausragenden Künstlern des 20. Jahrhunderts je eine Ausstellung: Pablo Picasso, René Magritte sowie dem Schweizer Fotografen Balthasar Burkhard.

LAC Lugano Arte e Cultura
Kunsthaus Zürich
Kunsthaus, Aussenaufnahme, Juli

Kunsthaus Zürich

Hier können Kunstliebhaber nicht nur attraktive Ausstellungen von internationalem Format bewundern, sondern auch eine der grössten Kunstsammlungen der Schweiz vom 13. Jahrhundert bis in die Gegenwart, mit Schwerpunkten von Giacometti über Monet bis Munch. Die Highlights 2018 sind ebenso hochkarätig wie populär. Von Malerei bis Mode – Kunstgenuss der Extraklasse ist garantiert.